Portrait

Menschen und ihre Geschichten - oder vom Banker zum Berater

Manchmal muss man etwas einfach ausprobieren, um sich selbst besser kennenzulernen. Und manchmal muss man auch den Mut haben, etwas hinter sich zu lassen, um zu neuen Ufern zu gelangen. So erläutere ich es meinen Klientinnen und Klienten, und so war es auch in meinem eigenen Werdegang.

Mein Lebenslauf verlief keineswegs immer ganz geradlinig, worüber ich heute sehr froh bin. Auf diese Weise habe ich Einblick erhalten in ganz verschiedene Branchen und Aufgaben, und kann meine eigenen gemachten Erfahrungen häufig in meine Beratungen mit einfliessen lassen. Zudem konnte ich meine eigene berufliche Identität auf diese Weise sehr gut weiter entwickeln und präzisieren. Mein roter Faden durch all meine beruflichen Stationen: Die Faszination am Menschen und seinen vielfältigen Geschichten.

Begonnen hat mein beruflicher Werdegang um die Jahrtausendwende mit einer kaufmännischen Lehre bei einer Privatbank in Zürich. Schulmüde und ohne grosse Lust auf das Gymnasium, wollte ich dennoch "etwas Anständiges" lernen. Während Lehre und Berufsmaturität wurde meine Freude am Lernen wieder geweckt, und ich entschied mich im Anschluss für das damals völlig neue Studium Wirtschaftsrecht. Im Studium entdeckte ich mein Interesse am Wirtschaftsstrafrecht. Schon damals interessierte mich aber der Mensch hinter den Taten und seine Motivation oft mehr als die genauen Paragraphen. Gleichzeitig gründete ich mit zwei Freunden eine studentische Arbeitsvermittlung und durfte im Namen unserer Kunden viele Bewerbungsgespräche mit Studentinnen und Studenten führen. Die dabei gewonnenen Erfahrungen kommen mir und meinen Klienten heute noch im Rahmen meiner Bewerbungscoachings sehr zugute.

Im Anschluss an mein Studium habe ich mein Interesse an kriminalistischen Fragen durch ein Nachdiplomstudium in Wirtschaftskriminalistik und durch berufliche Stationen bei der Schweizer Börse und einem internationalen Beratungsunternehmen weiter vertieft. Zwischenzeitlich habe ich aber auch immer gerne Neues ausprobiert und bspw. in den USA eine Firma im Bereich Immobilieninvestment aufgebaut oder einige Zeit im Buchhandel gearbeitet.

Obwohl ich in all dieser Zeit eigentlich immer ganz zufrieden mit meinen beruflichen Stationen war, wurde mir doch immer bewusster, dass noch irgendetwas fehlt. Im Alter von knapp dreissig Jahren wollte ich einmal Bilanz ziehen und habe mich für eine Karriereberatung angemeldet. Im Verlauf der Beratung und durch intensive Beschäftigung mit mir selbst und meinem Werdegang wurden mir zwei Dinge klar: Was mir in all meinen beruflichen Tätigkeiten immer am meisten Spass gemacht hat, ist die Auseinandersetzung mit ganz verschiedenen Menschen und ihren Geschichten - und ich wollte diesen Aspekt in den Vordergrund meiner Arbeit rücken. Gekoppelt mit meinem Interesse an beraterischen und psychologischen Fragen entschied ich mich, meine Karriere neu auszurichten und ein Studium in Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung am Institut für Angewandte Psychologie (IAP) in Zürich zu beginnen. Nach Abschluss meines Studiums und einer Tätigkeit bei der kantonalen Berufs- und Laufbahnberatung St. Gallen habe ich mich mit einer eigenen Praxis selbständig gemacht und darf heute mit meinen Klientinnen und Klienten an ihren eigenen Geschichten arbeiten. Mein roter Faden hat mich also dahin geführt, wo ich immer hin wollte.

Quasi "am lebenden Beispiel" zeigt mein Werdegang, dass das Entwickeln und Definieren einer eigenen beruflichen Identität und die vertiefte Auseinandersetzung mit diesen Themen sehr viel zum Finden des eigenen beruflichen Glücks beitragen kann. Gleichzeitig helfen mir meine vielfältigen beruflichen Erfahrungen und die Tatsache, dass ich selbst die Wirtschaft und insbesondere die Finanzindustrie gut von innen kenne, meine Klientinnen und Klienten und ihre berufliche Situation besser zu verstehen und sie zu unterstützen. Diese Kombination aus wirtschaftlicher und unternehmerischer Erfahrung mit beraterischer Kompetenz ist es in meinen Augen auch, was eine Beratung bei mir ausmacht.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie den ersten Schritt machen, Ihre eigene berufliche Identität besser kennenzulernen? Kontaktieren Sie mich hier.

Ausbildungen
  • MAS ZFH in Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung (dipl. Berufs-, Studien- und Laufbahnberater)

  • BSc ZFH in Business Law

  • MAS FHZ in Economic Crime Investigation

  • EFZ als Bankkaufmann, kaufm. Berufsmaturität

Qualifikationen
  • Breites Erfahrungsspektrum in verschiedenen Branchen in- und ausserhalb des Beratungssektors

  • Langjährige Berufserfahrung in diversen Funktionen innerhalb der Finanzindustrie

  • Selbständige Berufstätigkeit im In- und Ausland

  • Diverse Publikationen zum Thema Life Design und berufliche Identität

  • Träger Anerkennungspreis der Stiftung IAP zur Förderung der Angewandten Psychologie